Vollmachten

 

Im Rahmen der Zertifikatsbeantragung gibt es drei Rollen:

  • Der Zertifikatsanforderer füllt im Namen der Organisation den Zertifikatsantrag aus.
  • Der Zertifikatsverantwortliche unterschreibt im Namen der Organisation den Antrag mit den organisationseigenen Domänen.
  • Der Vertragsunterzeichner unterschreibt die AGBs im Rahmen des Zertifikatserwerbs.

Die drei Rollen können auch von einer Person wahrgenommen werden. Beim Erwerb von Gold Zertifikaten können Sie folgenden Kundenvertrag nutzen, in dem alle Rollen mit einer Vollmacht besetzt werden. Bitte vermerken Sie bei jeder Bestellung das Vorliegen dieser Vollmacht oder legen Sie eine Kopie bei.

Sie möchten nur Handlungsvollmachten einzeln für den Zertifikatsanforderer oder den Zertifikatsverantwortlichen hinzufügen? Dann nutzen Sie folgende Vollmachten:

Diese machen insbesondere Sinn, wenn Sie für eine Managed PKI nachträglich zusätzliche Operatoren bevollmächtigen möchten.

Falls der Zertifikatsanforderer nicht der Eigentümer einer Domäne ist, so hat er eine Domänenvollmacht auszufüllen und diese vom Domäneneigentümer unterzeichnen zu lassen. Ein Nachweis der Whois-Datenbank ist ebenfalls beizufügen.

  • Bitte beachten Sie bei allen Vollmachten, dass die gemäss Handelsregistereintrag, Organisationseintrag usw. Bevollmächtigten der Organisation unterschreiben. 
  • Wenn im Handelsregister eine «Kollektivunterschrift» zu zweien vorgesehen ist, sollte die Vollmacht auch von zwei Personen gemäss Registereintrag unterschrieben werden.